CBD Öl – Was ist das?

CBD Öl ist die Mischung eines Hanfextraktes mit hochwertigen Ölen. Der Hanfextrakt besitzt dabei einen hohen Anteil des Wirkstoffs Cannabidiol (CBD). CBD Öl ist nicht zu verwechseln mit Hanföl, welches auch als Speiseöl Verwendung findet.

CBD OEL
Quelle: bigstockphoto.com – Stockfoto-ID: 205316527, Copyright: El Roi

Woraus besteht CBD Öl?

CBD Öl besteht –wie der Name schon sagt– großteils aus CBD, welches wiederum die Abkürzung für Cannabidiol ist. Cannabidiol ist ein natürlicher Cannabis-Wirkstoff und kann lediglich aus dem weiblichen Hanf der Sorten cannabis sativa und cannabis indica gewonnen werden. In diesen Pflanzen ist er nach dem cannabinoiden Wirkstoff THC der Wirkstoff in der zweit höchsten Konzentration.

CBD wird vor allem aus Nutzhanf (Faserhanf) gewonnen, da dieser einen geringen Anteil THC besitzt und in der EU legal angebaut werden kann. Um CBD aus der Hanfpflanze zu erhalten, werden die CBD-Inhaltstoffe der weiblichen Cannabis-Pflanze von den anderen Cannabinoiden getrennt. Die geläufigste Form der CBD-Gewinnung ist die Extraktion mit hochprozentigem Alkohol. Aber auch unter Verwendung von Butan als auch durch gezielte (industrielle) Erhitzung, lässt sich die Cannabidiol-Carbonsäure in das gängige CBD decarboxylieren. Als besonders hochwertig gilt die CO2-Extraktion.

Extrahiert man CBD durch die Verwendung von Alkohol, ist die Destillation im Nachgang ein gängiges Verfahren, um den CBD-Gehalt im Extrakt weiter zu erhöhen. Dies bildet dann häufig den Grundstoff für die Produktion von CBD Öl und -Tropfen.

Wie nehme ich CBD Öl ein?

Die Einnahme mit der schnellsten Wirkung erfolgt über die Mundschleimhäute. Oftmals werden Tropfen an CBD Öl unter die Zunge gegeben und dort für mindestens eine Minute behalten. Durch die Mund-Schleimhäute wird der Wirkstoff auf diese Art und Weise resorbiert und in das Gehirn geleitet, wo er andocken und wirken kann. Dies geschieht nachweislich schneller, als bei der Aufnahme durch die Magenschleimhaut – also wenn CBD Öl beigemischt in Lebensmitteln konsumiert wird. Die Wirkung tritt auf diese Weise schon nach wenigen Momenten ein – über den Verdauungstrakt jedoch erst nach 15-30 Minuten. Auch der Inhalt des Magens kann einen Einfluss auf die Aufnahme-Geschwindigkeit besitzen.

Eine andere Möglichkeit, Tropfen des besagten Öls zu konsumieren, ist mittels Verdampfer oder E-Zigarette. Dabei werden die benötigten Substanzen gelöst und über die Lungen eingeatmet sowie resorbiert. Wichtig ist hierbei jedoch das genaue Beachten des mitgelieferten Leitfadens des jeweiligen Geräts, da Cannabidiol-Öl auf bestimmte Temperaturen erhitzt werden muss.
Auch Kapseln und Pillen könnten CBD Öl enthalten. Der beabsichtigte Effekt setzt bei dieser Einnahme als Tablette jedoch noch verzögerter ein, als bei oben beschriebenen Varianten.

CBD Öl und Hanföl – was ist der Unterschied?

CBD Öl lässt sich leicht mit Hanföl verwechseln, da es sich bei beiden ja strenggenommen um „Hanföl“ handelt. Während CBD Öl jedoch ein mit Öl gestrecktes Hanfextrakt ist, wird handelsübliches Hanföl aus Hanfsamen gewonnen. CBD hingegen aus der Hanfblüte. Allerdings kann auch Cannabidiol-Öl Hanfsamen-Öl enthalten, wenn dieses das Basis-Öl stellt. Es können auch andere Basis-Öle verwendet werden, bspw. Kokosöl. Jedoch liegt CBD lediglich in geringen Beimischungen vor, welche in ihrer Prozentzahl angegeben werden.
Hanföl hingegen besteht zu einem viel höheren Anteil aus dem Öl der Hanfsamen – und wird vor allem als Speiseöl verwendet.

Was ist die Wirkung von CBD Öl?

Cannabidiol-Öl wird zumeist zur Bekämpfung von Schmerzen und Erkrankungen oder zur gezielten Entspannung bei Nervosität sowie Schlaflosigkeit eingenommen. Dies liegt in der speziellen Wirkung des CBD begründet, welches einerseits entspannend, aber auch schmerzlindernd wirkt.

Anwendung bei Schmerz-Patienten
Neben den Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit, wird CBD Öl gezielt auch von Schmerz-Patienten verwendet zur Linderung von Leiden. Hierbei ist die Anwendung bei Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden (wie bspw. bei Arthritis oder Multipler Sklerose) gebräuchlich. Erste Studien weisen zudem darauf hin, dass durch CBD Öl nicht nur andere Schmerzmittel reduziert werden können, sondern auch kein Gewöhnungseffekt einsetzt – die Dosierung also nicht mit der Zeit angehoben werden muss.

Macht CBD Öl high?

Da CBD –anders als THC– keine psychoaktive Wirkung besitzt, macht es im klassischen Sinn auch nicht »high« – versetzt also nicht in einen Rauschzustand. Seine entspannenden Effekte können subjektiv jedoch als »high sein« angesehen werden. Spürbare Veränderungen der Sinneseindrücke bspw. bleiben jedoch aus.

Wie dosiere ich CBD Öl?
Bei dem gezielten Einsatz von CBD Öl für Beschwerden, Schmerzen oder Krankheiten, gilt es sich an eine genaue Dosierung zu halten. Sollte die Dosierung sollte nicht durch einen Arzt verschrieben sein und eigenmächtig vorgenommen werden, sollten verhältnismäßig geringen Dosen gewählt und dann langsam gesteigert werden.
Generell empfiehlt es sich, anfangs bei leichten Beschwerden morgens sowie abends jeweils 3 Tropfen 5-prozentigen CBD Öls einzunehmen. Bei der Einnahme gegen Anspannung, Angst oder Nervosität, sollte auf eine 2-prozentige Lösung zurückgegriffen werden, von der dreimal täglich 3 Tropfen eingenommen werden.
Kann man CBD Öl überdosieren?
Eine klassische Überdosis an Cannabidiol kann strenggenommen erreicht werden. Bisher wurden jedoch keine klassischen negativen Effekte eines „zu viels“ bekannt, welche sich zweifelsfrei auf das CBD zurückführen lassen. So sind die einzig festgestellten Nebenwirkungen milder Natur, wie etwa Müdigkeit oder Übelkeit und Durchfall. Aber auch Appetit-Veränderungen können auftreten. Dies entspricht jedoch nicht den klassischen Assoziationen einer Überdosis.

Ist CBD Öl legal?

Lediglich die psychoaktiven Wirkstoffe des Cannabis fallen unter die besonderen gesetzlichen Bestimmungen für Betäubungsmittel und Drogen. Da CBD psychoaktive Wirkung nahezu gänzlich fehlt, ist Cannabidiol in vielen EU-Staaten anders als bspw. THC legal erhältlich – so auch in Österreich und Deutschland. Zumeist wird CBD bereits auch aus „legalen“ Hanfsorten gewonnen.

Welche Nebenwirkungen hat CBD Öl?

CBD Öl besitzt lediglich wenige Nebenwirkungen, die auch nur sehr leicht auftreten. Da es aber zu einer individuell unterschiedlichen Reaktion kommen kann, gilt es, den Körper nach der Einnahme von Cannabidiol Öl zu beobachten.

Anders als THC besitzt CBD keinerlei berauschende Wirkung und ist deswegen auch nicht mit den klassischen Nebenwirkungen des Cannabis-Rausches in Verbindung zu bringen. Cannabidiol gilt allgemein als nebenwirkungsarm – Langzeitstudien dazu sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Vereinzelt wurden Nebenwirkungen milder Natur festgestellt, wie Müdigkeit oder Übelkeit und Durchfall. Aber auch Änderungen des Appetits können auftreten. Generell sollten Schwangere und Stillende sicherheitshalber von der CBD-Einnahme absehen.

Der parallele Genuss von Alkohol kann jedoch eine verstärkende Wirkung besitzen, weswegen beim CBD Öl-Konsum auf mögliche Wechselwirkung mit anderen Wirkstoffen (wie bspw. Medikamente –hier vor allem Omeprazol oder Diazepam–) geachtet werden sollte.

Welche weiteren Inhaltsstoffe hat CBD ÖL?

Neben dem Wirkstoff CBD enthält Cannabidiol Öl auch die positiven Wirkungen der verwendeten Öle. Dies sind sowohl gesättigte und ungesättigte Fettsäuren als auch Omega3- sowie Omega6-Fettsäuren. Zudem ist CBD Öl für gewöhnlich reich an Mineralien und Spurenelementen.

CBD Öl kaufen – darauf sollten Sie achten!

Vor allem bei Naturprodukten ist es sehr wichtig auf Qualität zu achten! Einige Kriterien in der Herstellung sind hierfür essentiell und sollten beim Kauf beachtet werden:

  • Bio – Qualität
  • Pestizid und Herbizidfrei
  • Herkunft der Rohstoffe
  • Strenge Produktionsrichtlinien
  • Qualitätssiegel Regionalität der Produktion

Wir empfehlen folgenden Hersteller von CBD Öl: https://www.hanfgarten.at/cbd-oel.html

Mehr zum Thema CBD

BIST DU GANZ NEU IM THEMA CBD?

Unser Ratgeber hilft dir das richtige Produkt zu finden.

CBD-ÖL 20%
  • 100 % natürlich
  • Qualität aus Österreich